Zahlreiche Wäller bei Deutschem Wandertag

Auch beim 118. Deutschen Wandertag, der in diesem Jahr vom Teutoburger-Waldverein ausgerichtet wurde, waren wieder viele Wäller dabei. Etwa 200 Mitglieder aus dem Haupt-verein und verschiedenen Zweigvereinen haben den Weg nach Lippe-Detmold ins „Land des Hermann“ gefunden. Auf Grund der Attraktivität des Zielgebietes wurden bereits einige Tage zuvor Veranstaltungen, Wanderungen und Fahrten angeboten. „Gemeinsam unterwegs“ hieß das Motto des diesjährigen Deutschen Wandertages, zu dem Wanderer aus ganz Deutschland in die wunderschöne und interessante Region, die sich bei sehr schönem Wetter präsentierte, kamen. Auch zum großen Umzug als Abschluss des Wandertages lachte die Sonne vom Himmel. Viele tausend Zugteilnehmer in ihren bunten Trachten oder in Wanderkleidung wurden von den Zuschauern am Straßenrand aufs Herzlichste begrüßt und gefeiert.

Wie üblich haben die in Detmold anwesenden Vorstandsmitglieder auch vom Bundesverband durchgeführte Fachtagungen besucht und konnten so an einem regen Erfahrungsaustausch teilnehmen. Dabei wurde klar, dass die ehrenamtliche Arbeit zwar einerseits zunehmend schwieriger wird, weil das Interesse oftmals nachlässt, andererseits aber auch viele Dinge im Leben ohne diese Ehrenamtlichkeit nicht stattfinden könnten.

Im Rahmen dieses Wandertages fand auch die Gründungsversammlung des Landeswanderverbandes Nordrhein-Westfalen statt, dem alle im Bereich des Landes aktiven Wander-vereine angehören. Zum Präsidenten des Verbandes wurde der Landrat des Märkischen Kreises, Herr Thomas Gemke, gewählt. Die Geschäftsstelle ist beim Sauerländischen Gebirgsverein in Arnsberg angesiedelt, u.a. wurde der Geschäftsführer des Westerwald-Vereins, Alois Noll, zum Schatzmeister des Landesverbandes ins Präsidium gewählt.

Der nächstjährige Deutsche Wandertag findet vom 4.-8. Juli in Schmallenberg und Winterberg statt und wird wieder von sicherlich vielen Wällern besucht werden.

zurück

Unsere Partner