1. Wanderwochenende 2019

Samstag 4. und Sonntag 5. Mai

Sa. 4. Mai 2019: „Glück - Auf Tour – Auf schmalen, verlassenen Pfaden das Nistertal erkunden“

Wie der Name der Wanderung es schon vermuten lässt, startet die Wanderung ziemlich am Ende des Nistertals, übrigens einem der ältesten Landschaftsschutzgebiete von Rheinland- Pfalz, in Helmeroth; nur wenige Kilometer entfernt von der Mündung der Nister in die Sieg, die u.a. die nordwestliche Grenze des geografischen Westerwaldes bildet. Auf schmalen Pfaden treffen wir u.a. auf die „Gute Mathilde“, den „Guten Heinrich“, „Gustav Adolph“ und „Metasequoia“, erweitern unseren Horizont beim Grenzübergang von Nassau zu Preußen (bzw. der heutigen Grenze zwischen Westerwaldkreis und Kreis Altenkirchen) und genießen nicht nur an der „Schönen Aussicht“ beeindruckende Aussichten. Der gemeinsame Abschluss, aus der letztjährigen Wanderwoche vielen Wandernden bestens bekannt, wird über die „Mobile Einkehr“ vom Team „ehm Ahlen Backes“ in bewährter Qualität sichergestellt.

Tourstart: 10:00 Uhr
Treffpunkt: In der Dorfmitte von 57612 Helmeroth beim „Alten Waschhaus“
Kilometer: ca. 12 km
Höhenmeter: ca. 316 hm
Kategorie: mittelschwer
Webseite: out.ac/cexsn

 

Sonntag 5. Mai 2019: „Burgen, Glocken und Fernblicke soweit das Auge reicht!“

Die Wanderung führt uns vom Parkplatz an der Ulmbach Talsperre über schmale Pfade und tolle Aussichten zur Burgruine Lichtenberg und weiter zur Burg Greifenstein. Hier genießen wir die wunderschöne Aussicht von der Burg. Wir sehen im Vordergrund Ehringshausen und im Tal die Dill, einen der 4 Grenzflüsse des geografischen Westerwaldes. In der Ferne erkennt man bei klarer Sicht und gutem Wetter, neben den Höhen von Taunus und Vogelsberg auch Wetzlar und Gießen. Wie klingt Freiheit und was haben Big Ben und Greifenstein gemeinsam? Gibt es wirklich 100 Glocken im Glockenmuseum und wer ist eigentlich Bim & Bam? Diese Fragen und viel weitere Interessante Informationen werden während der Wanderung rund um die Burg Greifenstein nicht unbeantwortet bleiben. Die Schlusseinkehr ist im Wirtshaus am Ulmbach geplant, wo der Biergarten bei schönem Wetter zum Verweilen einlädt.

Tourstart: 10:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Ulmbachtalsperre 1, 35753 Greifenstein
Kilometer: ca. 14 km
Höhenmeter: ca. 385 hm 
Kategorie: mittelschwer
Webseite: out.ac/cnZKp

 

Die Wanderungen starten jeweils um 10.00 Uhr am 4. und 5. Mai, sowie am 31. August und am 1. September 2019. Für alle Wanderungen gilt:

  • Auch Nicht-Mitglieder des Westerwald-Vereins sind herzlich willkommen
  • Gewandert wird in den Grenzbereichen des geografischen Westerwaldes
  • Alle Wanderungen sind Rundwanderungen und finden jeweils samstags und sonntags statt
  • Bei allen Wanderungen wird Rucksackverpflegung empfohlen, unbedingt ausreichend Getränke mitnehmen.
  • Festes Schuhwerk und an die Witterung angepasste Kleidung werden vorausgesetzt
  • Ein gemeinsamer Abschluss mit Einkehr darf natürlich nicht fehlen und wird organisiert.

 

Rainer Lemmer und seine Wanderführerkollegen freuen sich auf eine rege Beteiligung. Bei Fragen meldet euch bitte bei Rainer Lemmer (Mobil: 0178 4628694 oder E-Mail: wanderfuehrer@typisch-westerwald.de.
Zur besseren Planung werden Anmeldungen gerne von Rainer entgegen genommen, sind aber nicht zwingend erforderlich.

Hinweis: Die Teilnahme an den Wanderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Veranstalter der Wanderungen ist der Hauptverein des Westerwald-Vereins e.V. mit Sitz in Montabaur. Der Westerwald-Verein und seine Wanderführer übernehmen keine Haftung bei etwaigen Unfällen, Sachschäden, Verlusten oder Verspätungen. Ggf. erforderliche Streckenänderungen behält sich der Verein vor. Diese – wenn nötig – werden bei Wanderbeginn bekannt gegeben. Während der Wanderung können durch die Wanderführer Fotos gemacht werden, die später ggf. in Presseberichten oder auf Webseiten veröffentlicht werden. Mit der Teilnahme an der Wanderung erklärt sich der/die Wandernde damit einverstanden. Wenn dies nicht gewünscht ist, bitte den Wanderführer rechtzeitig informieren.

Unsere Partner